Boginfo

  
 
Museum Tusculanums Forlag bruger cookies for at huske dine indstillinger. Ved at bruge sitet accepterer du dette. Accepter cookies
 
Bookmark and Share      Nyhedsbrev   Print siden  

Gehrke, Hans-Joachim
Ethnos, Phyle, Polis.
Gemäßigt unorthodoxe Vermutungen

, e-publikation
ISBN 978-87-635-0302-0
s. 159-176 i:
True

27 DKK  4 $   4 €


▼ Din mening

From the beginning of the article:
Die Suche nach sozialen Formierungs- und Identifizierungsprozessen in der frühen griechischen Geschichte vor, während und neben dem zelebren Vorgang der Polisbildung scheint heutzutage von vornherein zum Scheitern verurteilt zu sein. Traditionelle, geradezu orthodox gewordene Vorstellungen zur nach-mykenischen Zeit, die mit Wanderbewegungen fest definierter Gruppen, Stämme etc. rechneten und mit Analogien aus der mittelalterlichen Geschichte operierten, sind durch neuere Untersuchungen seit den 70er Jahren im großen ganzen eindeutig widerlegt worden. Es hat sich mittlerweile eine gut begründete communis opinio herausgebildet. Sie gebietet höchste Skepsis und Vorsicht, und deshalb mag es weise, zumindest naheliegend sein, es für die Zeit der Dark Ages und große Teile der Archaik bei einem non liquet zu belassen. Wenn hier trotzdem einige – womöglich mittlerweile ketzerische – Überlegungen vorgestellt werden, so aus zwei Gründen.

Zum einen ist es unvermeidlich so, daß sich Forscher mit einer gewissen Leidenschaft und Neugier besonders für das interessieren, was sie nicht wissen und womöglich nicht wissen können. Und zum anderen fordern gerade verbreitete und scheinbar eingefahrene Lehrmeinungen zu Widerspruch heraus – wie ja nicht zuletzt die Ablösung der älteren Vorstellungen zu den frühen griechischen Vergemeinschaftungen nachdrücklich unter Beweis gestellt hat.

Nun hat vor allem unser Freund Mogens Herman Hansen originell, kenntnisreich und scharfsinnig immer wieder gängige “Orthodoxien” in Frage gestellt; und so mag es nicht unangemessen sein, ihm einige mittlerweile schon unkonventionelle Hypothesen als Geburtstagsgruß zuzueignen.

 
Emneområde | Antropologi og etnologi | Græsk-romersk oldtid |
Specifikt emneord | Bystater | Etnicitet |
Land | Grækenland |
Periode | Klassisk oldtid |
Sprog | Tysk |


Indlæg offentliggøres med navn og e-mail. Forlaget forbeholder sig ret til at redigere og udelade indlæg.





Museum Tusculanums ForlagRådhusvej 192920 Charlottenlund
Tlf. 3234 1414info@mtp.dk
CVR: 8876 8418

Bank: Danske Bank, 1092 København KBIC: DABADKKK
Reg.nr.: 1551Kontonr.: 000 5252 520IBAN: DK98 3000 000 5252520

www.mtp.dk er en e-mærket netbutik, og derfor har du altid adgang til e-mærkets gratis Forbrugerhotline, når du handler hos os.

©2004–2020 Museum Tusculanums Forlag. Alle rettigheder forbeholdes. Ved brug af dette site anerkender og accepterer du, at indholdet på dette site tilhører MTF eller tredjemand fra hvem MTF afleder sine rettigheder, samt at indholdet er ophavsretligt beskyttet og ikke må anvendes uden forudgående skriftlig samtykke fra MTF. Du anerkender og accepterer yderligere, at varemærker, kendetegn, varenavne, logoer og produkter vist på dette site, er beskyttet og ikke må anvendes uden forudgående skriftligt samtykke fra MTF.


Handelsbetingelser Juridiske betingelser Behandling af personlige oplysninger