Boginfo

  
 
Museum Tusculanums Forlag bruger cookies for at huske dine indstillinger. Ved at bruge sitet accepterer du dette. Accepter cookies
 


Feischmidt, Margit
Symbole und Räume rivalisierender Nationalismen.
Ein Beispiel der multiethnischen Stadt Cluj

2001, e-publikation
ISBN 978-87-635-0147-7
s. 59-76 i:
Ethnologia Europaea Vol. 31:2






In Osteuropa zeigen zahlreiche Beispiele, dass unter den Prozessen der Modernisierung die Urbanisierung den größten Einfluss auf die Veränderung des Verhältnisses der ethnischen Gruppen zueinander ausübte. Besonders interessant sind aus dieser Perspektive die multiethnischen Städte, die an der Grenze von zwei – als Nationalstaat konziepierten – Ländern liegen. Cluj (Kolozsvár, Klausenburg) ist ein exemplarischer Fall, der zeigt, wie sich die Nationalisierung in den Grenzregionen Mitteleuropas abgespielt hat. Dieser Artikel handelt von den lokalen Erscheinungsformen des ungarischen und rumänischen Nationalismus, den miteinander rivalisierenden, nationalen Repräsentationen, und von den Eigenarten zweier paralleler, doch immer in Wechselwirkung stehender Prozesse der Nationenbildung. In der Rekonstruktion und Analyse dieser langdauernden historischen Prozesse werden sowohl der Wandel der Symbole und Argumente der nationalen Diskurse, als auch die wiederkehrenden Elemente ihrer kulturellen Logik hervorgehoben. Der Begriff rivalisierende Nationenbildung oder rivalisierende Nationalismen leite ich von den Beispielen der Aufstellung von öffentlichen Skulpturen in den vergangenen hundertzwanzig Jahren und den begleitenden rituellen und diskursiven Ereignissen ab. Diese Rivalität objektiviert sich in den symbolischen Konflikten, deren gesellschaftliche Antriebskraft der Wettbewerb zwischen den Eliten der zwei ethnischen Gruppen ist.

 
Emneområde | Antropologi og etnologi | Historie |
Emneord | Nationalisme | Symbolik |
Specifikt emneord | Etnicitet |
Land | Rumænien | Ungarn |
Periode | 19. årh. | 20. årh. |
Sprog | Tysk |









Museum Tusculanums ForlagRådhusvej 192920 Charlottenlund
Tlf. 3234 1414info@mtp.dk
CVR: 8876 8418

Bank: Danske Bank, 1092 København KBIC: DABADKKK
Reg.nr.: 1551Kontonr.: 000 5252 520IBAN: DK98 3000 000 5252520

www.mtp.dk er en e-mærket netbutik, og derfor har du altid adgang til e-mærkets gratis Forbrugerhotline, når du handler hos os.

©2004–2020 Museum Tusculanums Forlag. Alle rettigheder forbeholdes. Ved brug af dette site anerkender og accepterer du, at indholdet på dette site tilhører MTF eller tredjemand fra hvem MTF afleder sine rettigheder, samt at indholdet er ophavsretligt beskyttet og ikke må anvendes uden forudgående skriftlig samtykke fra MTF. Du anerkender og accepterer yderligere, at varemærker, kendetegn, varenavne, logoer og produkter vist på dette site, er beskyttet og ikke må anvendes uden forudgående skriftligt samtykke fra MTF.


Handelsbetingelser Juridiske betingelser Behandling af personlige oplysninger